Audio-/Video-/Web-Konferenzen

Seit Jahren ist die Videokonferenz geübte Praxis. Nur was in früheren Zeiten Standard bedeutete, ist heute durch schnelle Innovation bei den Produkten überholt worden. Der Wunsch nach schneller und Distanz übergreifender Kommunikation hat zu immer funktionstüchtigeren Produkten geführt.
War der Handwählverkehr über mehrfach gebündelte ISDN-Leitungen in früheren Jahren „state of the art“ , so verrichten heute eine Vielzahl von Übertragungsdatenträgern den kommunikativen Weitverkehr. Nach wie vor sind zwar Kamera, Lautsprecher, Mikrofon und Bild-und Tonübertragung im Einsatz, deren Funktionsweise unterscheidet sich jedoch fundamental von denen aus früheren Zeiten.

Smartphones, Kommunikations Apps, Skype, Face Time und wie die Dienste alle heißen, lassen eine weltumspannende Kommunikation zwar zu, stoßen aber in der professionellen Anwendung sehr schnell an ihre Grenzen.

Professionelle Videokonferenzen

In der professionellen Anwendung einer Videokonferenz kommt es entscheidend auf die Umgebungsbedingungen der Räumlichkeiten an. Die Abstimmung der einzelnen Komponenten muss sorgfältig vorgenommen werden, um das Optimum an Bild und Ton zu erreichen.

Anforderungen an eine gute Bilddarstellung bei Videokonferenzen:

• eine gleichmäßige Lichtverteilung im Raum
• die Wahl eines geeigneten Hintergrundes
• die richtig eingestellte Farbtemperatur des Lichts
• Beachtung der Möbeloberflächen
• Abklärung der Blickwinkel
• richtige Platzierung von Display und Kamera
• Sitzordnung der Teilnehmer


Anforderungen an eine gute Audio-Qualität bei Videokonferenzen und Audiokonferenzen:

• die richtige Absorption im Raum
• eine gleichmäßige Schallverteilung unter Berücksichtigung der Mikrofone
• das Vermeiden von Nebengeräuschen oder sonstigen Tonstörungen
• die Wahl einer „leisen“ Möblierung
• die korrekte Anordnung und Ausrichtung von Mikrofonen und Lautsprechern
• eine Klangregelung mit Rückkopplungskontrolle

Integrierte Audiotechnik – Hightec in Räumen

Nicht nur die Bildwiedergabe hat sich in letzter Zeit erheblich verbessert, auch in der Audiotechnik sind große Techniksprünge zu verzeichnen. War die Audiotechnologie in früheren Zeiten noch kompliziert zu bedienen, so kann diese heute fast spielend bedient werden.
Integrative Audiokonzepte sorgen heute für einen optimalen Hörgenuss in den Konferenzräumen und sorgen somit für eine perfekte Abrundung der technischen Ausrüstung.

Digitale Übertragung ermöglicht beste Bild- und Audioqualität

Die digitale Signalübertragung ist so ausgelegt, dass die Signalquelle erkannt und auf eine bestmögliche Qualität eingepegelt werden kann. Hierdurch werden die Bild- und Tonsequenzen in einwandfreier Qualität verlustfrei abgebildet.
Die einfache Bedienung der einzelnen Komponenten ist gerade bei einer internationalen
Veranstaltung sehr förderlich, da alle Funktionen mit einer sogenannten Logo-Symbolik ausgestattet sind, die von sich aus selbsterklärend ist.

AV-Software für ungestörte Konferenzen

Eine ausgeklügelte Raum-Management-Software stellt die Belegungsstatus eines Raumes zuverlässig fest. So werden Störungen und lästige Unterbrechungen schon von vornherein durch ein zentrales Meldesystem – Anzeige an der Tür – vermieden.
Raumblenden und Sideboards nehmen die notwendigen Kabel auf, so dass der Konferenzraum aufgeräumt daher kommt und das Raumdesign nicht negativ beeinträchtigt wird.